Roulette

Roulette findet sich in wirklich jedem Casino, ob online oder örtlich, da gerade dieses Spiel zu den traditionsreichsten auf dem Glücksspielmarkt gehört. Wörtliche übersetzt bedeutet Roulette Rädchen, wobei der Begriff selbst aus dem Französischen kommt. Das heißt jedoch nicht, dass auch die Anfänge des Spiels sich in diesem Land finden. Vielmehr herrscht noch heute oftmals großes Rätselraten, was die Wurzeln des Roulettes angeht.

Grundsätzlich lässt sich über die Herkunft des Spiels sagen, dass wohl die Ursprungsform des Glücksrades, also das mittelalterliche Rad der Fortuna, Pate für das Roulette stand. Während des 18. Jahrhunderts schließlich, tauchte das Spiel in Frankreich auf, wo es für viel Trubel auf höchster Ebene sorgte. Ab dem Jahr 1837 fand sich Roulette auch in den deutschen Spielbanken und erlebte dort eine echte Blütezeit. Und auch wenn die folgenden Jahrzehnte viele Verbote mit sich brachten, konnte sich Roulette doch weiterhin behaupten, sodass die Spieler weltweit noch heute in jedem Casino die Kugel fallen sehen können. Dabei gibt es inzwischen übrigens einige Varianten beim Roulette, wie zum Beispiel die Unterscheidung in französisches Roulette, europäisches Roulette und amerikanisches Roulette. Die Grundregeln sind dabei jedoch stets die Gleichen, lediglich kleine Unterschiede sind zu finden.

Das Rad selbst

Der essenzielle Teil, also das Rouletterad, verfügt über 37 beziehungsweise 38 schwarze und rote Fächer, von denen jedes dieser Fächer eine andere Zahl zwischen 0 und 36 besitzt. Europäisches Roulette wird dabei mit 37 Fächern gespielt, amerikanisches Roulette mit 38, wobei das zusätzliche Fach über die Zahl 00 verfügt. Durch das Drehen des Rades und den Einwurf einer Kugel, sobald das Rouletterad in Bewegung ist, wird sozusagen eine Farbe beziehungsweise eine Zahl bestimmt, welche den Gewinner hervorbringen.

Ablauf und Regeln von Roulette

Wie bei jedem anderen Spiel, gibt es natürlich auch beim Roulette bestimmte Regeln und Abläufe, die es zu wissen beziehungsweise kennen gilt. Gespielt wird dabei immer an einem Tisch, ob online oder örtlich. Dieser besteht aus einem Rouletterad, welches in eine Vertiefung eingelassen ist und auch als Kessel bezeichnet wird, sowie dem sogenannten Tableau. Hierbei handelt es sich um die Einsatzfelder, welche grundsätzlich den Feldern des Rouletterades entsprechen. Zudem enthält das Tableau auch Felder für Farben und Zahlenfolgen, sodass Spieler auch auf mehrere Möglichkeiten setzen können. Der Ablauf des Spiels geht dabei wie folgt über die Bühne:

roulette

- der Croupier bietet um die Einsätze

- die Spieler legen ihre Chips auf die gewünschten Felder des Tableaus

- der Croupier beendet mit dem Satz "Rien ne va plus!" die Wettrunde und lässt somit keine weiteren Einsätze mehr zu

- das Rouletterad wird in Bewegung gesetzt

- die Kugel wird gegen die Drehrichtung des Zylinders eingeworfen

- die Kugel bleibt in einem der Fächer liegen und zeigt somit die oder den Gewinner an

Was sich nun hier als einfach darstellt, kann in der Praxis jedoch durchaus sehr kniffelig werden. Schließlich bedeuten die Felder auf dem Tableau jeweils auch verschiedene Gewinnchancen, sodass es in jedem Fall angebracht ist, sich vor dem ersten Spiel genau mit den Regeln zu befassen. Auch haben sich inzwischen verschiedene Strategien entwickelt, die ebenfalls nicht uninteressant sind.

Online das Rouletterad herausfordern

Wer sich nicht in ein örtliches Casino begeben möchte, sondern lieber online spielt, hat für diesen Zweck eine Vielzahl von online casinos zur Auswahl. Dabei finden sich im Wesentlichen folgende Varianten von Roulette im Angebot:

Europäisches Roulette

Bei dieser Variante wird wie bereits erwähnt, ein Rouletterad mit 37 Fächern verwendet. Dabei verfügt dieses Rad über 18 schwarze und 18 rote Fächer, welche mit den Zahlen 1 bis 36 durchnummeriert sind. Zudem findet sich ein grünes Fach auf dem Rouletterad, welches die Ziffer 0 trägt.

Amerikanisches Roulette

Diese Spielart verfügt über ein Rouletterad mit 38 Fächern, wobei auch hier wieder die Zahlen 1 bis 36 auf 18 schwarzen und 18 roten Fächern zu finden sind. Zudem gibt es bei dieser Variante zwei grüne Felder auf dem Rouletterad, von denen eines die Nummer 0 und eines die Nummer 00 trägt.

Neben diesen beiden Roulettearten gibt es je nach Casino und Software, natürlich auch noch spezielle Varianten, die es lohnt, in Augenschein zu nehmen. Hier ist es angebracht, sich einfach ein wenig umzusehen, bevor das Rad sich dreht!

jetzt spielen
Kommen sie herein
SCHLIESEN