Paysafecard

Wer nach einer sicheren und zugleich anonymen Art sucht, Geld auf seinen Casino-Account einzuzahlen, ist mit der Paysafecard gut beraten. Diese funktioniert im Prinzip wie eine sogenannte Prepaidkarte und wird beim Kauf mit einem festgelegten Betrag aufgeladen. Erhältlich ist die Paysafecard dabei sowohl in Deutschland als auch in der Schweiz und Österreich. Auch gibt es verschiedene Möglichkeiten, die Paysafecard online käuflich zu erwerben, sodass keine der rund 300.000 örtlichen Verkaufsstellen angefahren werden muss. Beim Kauf im Internet müssen jedoch einige persönliche Daten beim Händler angegeben werden, sodass die Anonymität an diesem Punkt verloren geht. Wer dies nicht möchte, kann die Paysafecard in Geschäften wie Rossmann Drogerien und Tankstellen wie Agip, OMV oder Aral kaufen. Auch Netto Märkte führen die Paysafecard in ihrem Sortiment. Ein genauer Überblick über die einzelnen Verkaufsstellen findet sich im Internet, wo mittels Angabe der eigenen Postleitzahl die Geschäfte aufgezeigt werden, welche die Paysafecard führen.

Das Prinzip der Paysafecard

Wer sich nun dazu entschließt, eine Paysafecard zu kaufen, kann dies wie bereits erwähnt online erledigen oder in örtlichen Geschäften. Folgende Beträge können dabei auf die Paysafecard geladen werden: 5, 10, 25, 50 sowie 100 Euro. Wer gerne mehr in das Casino einzahlen möchte, kauft einfach mehrere Paysafecards und kombiniert diese miteinander. Auf jeder gekauften Paysafecard befindet sich dabei ein sogenannter PIN-Code, welcher mit dem Wert der Karte gleichzusetzen ist. Wer nämlich diesen PIN-Code hat, kann frei über das Geld verfügen. Um in ein online casino einzuzahlen, muss also lediglich die Einzahlungsart Paysafecard ausgewählt werden und schon erfolgt die Aufforderung, den PIN-Code einzugeben. Ist dies erledigt, wurde der Geldbetrag schnell und sicher auf den Casino-Account übertragen und die Paysafecard ist entwertet.

Paysafecard

Besonderheiten

Selbstverständlich kann über das Guthaben auf der Paysafecard frei verfügt werden. Wer also zum Beispiel eine Paysafecard im Wert von 100 Euro gekauft hat, jedoch lediglich 50 Euro ins Casino einzahlen möchte, kann auch dies jederzeit machen. Die restlichen 50 Euro verbleiben dann auf der Paysafecard und können zu einem späteren Zeitpunkt genutzt werden.

Wer hingegen mehr als 100 Euro einzahlen möchte, ist wie bereits erwähnt dazu angehalten, mehrere Paysafecards zu nutzen. Hierbei steht entweder ein zweites Feld für die Eingabe eines weiteren PIN-Codes zur Verfügung, oder die Einzahlung muss in mehreren Schritten erfolgen. Meist jedoch können während der Einzahlung mehrere PIN-Codes angegeben werden, sodass die Prozedur ein klein wenig einfacher ist.

Gründe für die Paysafecard

Ein Blick auf die Paysafecard zeigt bereits, dass sich verschiedene Vorteile aus dieser Bezahlmethode ergeben:

- schnell, sicher und einfach bezahlen

- die Einzahlung auf den Casino-Account erfolgt sofort

- die Kombination von mehreren Paysafecards ist jederzeit möglich

- die Anonymität bleibt jederzeit gewahrt

- keine Notwendigkeit für ein eigenes Konto oder eine Kreditkarte

Unter dem Strich lässt sich also sagen, dass die Paysafecard in jedem Fall eine der sichersten und zugleich transparentesten Einzahlungsmethoden für Casinos darstellt.

jetzt spielen
Kommen sie herein
SCHLIESEN